Hallo Perro Begeisterte,


mein Name ist Ililli Compagne du Cheval (HD-A1; PRA und NAD frei), aber meine Familie und gute Freunde nennen mich Lilli.

Ich wohne mit meiner Familie im schönen Alzenau, am Fuße des Hahnenkamms, in einem Haus mit einem Garten, in dem ich viel toben kann. Direkt hinter meinem Zuhause ist der Fluss Kahl, in dem ich vor allem im Sommer gerne spiele und bade.

Ursprünglich komme ich aus Biebergemünd. Dort wurde ich am 30.04.2016 als Kind von Anella Compagne du Cheval (HD-A1) und Concurrido macanudo macho (HD-A1) geboren.

Ich bin mit meinen 39cm Höhe zwar eher zierlich für meine Rasse, aber das mache ich mit Neugier, Lernwillen und vor allem sehr großer Liebe zu meiner Familie wieder wett. Das zeige ich ihnen, indem ich zum Beispiel stundenlang mit ihnen kuschele und mich kraulen lasse. Das genießen wir alle sehr.

Grundsätzlich fühle ich mich am wohlsten, wenn ich überall dabei sein darf, ob es beim Joggen, Wandern, Rad fahren oder Langlauf ist, auch bei Festen, oder einfach zuhause. Auch lasse ich mich schnell für Vieles begeistern, Mantrailing mache ich besonders gerne, und beim Erlernen von Tricks bin ich immer sofort dabei, für ein bisschen Käse mache ich fast alles…!

Seit kurzem gibt es bei mir Neuigkeiten, ich habe im April 2018 die Zuchtzulassung bekommen. Bald darauf haben wir meinen Freund Jacco besucht, 5 total goldige Hundekinder kamen auf die Welt und bereichern mittlerweile das Leben ihrer neuen Familien.

Ach, was ist es mir schwergefallen, als meine Kinder nach und nach abgeholt wurden. Aber ich weiß, dass alle 5 großartige Familien gefunden haben und ein wenig genieße ich es auch, meine Familie wieder ganz für mich alleine zu haben. Und wer weiß, welche Abenteuer als nächstes auf mich warten, vielleicht darf ich ja irgendwann nochmal Hundemami sein?!

Bis dahin genieße ich jetzt aber erstmal die Zeit mit meiner Familie.

Alles Liebe,
Lilli

Rasse

Und nun möchte ich dir noch ein bisschen mehr über meine Rasse, den Perro de Agua Espanõl, erzählen.

Generell fällt vielen als erstes unsere niedliches Äußeres auf. Mit unseren Locken sehen wir ein bisschen wie ein Teddybär aus. Wir kuscheln auch genauso gerne wie ein Teddy mit unserer Familie, aber, dabei muss man trotzdem immer dran denken, dass wir vom Ursprung Arbeitshunde sind und entsprechend viel beschäftigt werden möchten.

Meine Rasse wurde und wird gerade in Spanien vielseitig eingesetzt, z.B. als Helfer der Fischer, Apportierhunde, Rettungshunde oder Drogenspürhunde.

Dementsprechend sind wir nicht nur sehr anhängliche, verschmuste, verspielte und treue Familienmitglieder, sondern auch gelehrige Begleiter bei vielen Aktivitäten und begeisterte Hundesportler. Ich z.B. gehe sehr gerne zum Agility und Mantrailing, aber auch jede Art von Beschäftigung an und im Wasser macht mich glücklich. Am wichtigsten ist mir und meiner Rasse, einfach dabei zu sein und eine Aufgabe zu haben. Ist das nicht der Fall suche ich mir manchmal selbst eine Aufgabe, nicht immer zur Freude meiner Familie. Aber das heißt nicht, dass ich Dauerbespaßung brauche, ganz im Gegenteil. Nur ist es so, dass mir kurze Spaziergänge, ohne Kopfarbeit, nicht ausreichen.

Nach getaner Arbeit entspanne ich mich dann sehr gerne beim Kuscheln oder Schlafen auf dem Schoß eines meiner Familienmitglieder oder auf meinem Lieblingsschlafplatz auf der kühlen Treppe.

Wichtig war es bei mir und genauso auch bei anderen Perros, dass ich von Anfang an konsequent, aber sehr liebevoll erzogen wurde. Harte Erziehungsmethoden hätten dem Vertrauensverhältnis zu meiner Familie geschadet, deshalb wurde ich von meiner Familie und in der Hundeschule mit liebevoller Konsequenz erzogen.

Klare Regeln sind für mich sehr wichtig, vor allem während meiner Pubertät, also wie bei jedem jungen Hund. Mein Kopf hat in der Zeit manches Gelernte vorübergehend wieder vergessen. Darum habe ich versucht neue Grenzen auszutesten und meine Familie zu beschützen. Das dies gar nicht von mir verlangt wurde, habe ich aber schnell wieder verstanden.

So eng ich mich an meine Familie binde, so zurückhaltend bin ich beim Kontakt zu fremden Menschen. Da möchte ich mir selbst aussuchen und Zeit dafür bekommen, wer mir näher kommen darf. Möchte ich den Kontakt nicht, ziehe ich mich zurück und wünsche mir, dass dies akzeptiert wird. Aber eigentlich mag ich ziemlich viele Menschen gerne, dass hat damit zu tun, dass ich schon früh sozialisiert und spielerisch an den Kontakt mit anderen Menschen gewöhnt wurde.

  • Naaa, sagen dir meine Treue, mein Familiensinn, meine Intelligenz und meine Aktivität zu?
  • Bist du selbst aktiv und hast Lust mit deinem neuen Familienmitglied aktiv zu werden?
  • Bist du liebevoll, selbstsicher, konsequent, ruhig und souverän?
  • Kannst du klare Regeln vorgeben und somit deinem zukünftigen Hund die Sicherheit geben, die er sich wünscht?
  • Und hast du genug Zeit, um dich ausreichend mit deinem Perro zu beschäftigen?
Dann könnte einer meiner Welpen, genau der richtige Familienzuwachs für dich sein.

Meine Familie

Nun habe ich dir schon ziemlich viel über meine Rasse und mich erzählt. Aber noch kaum etwas über meine Familie.

Ich komme, wie erwähnt, ursprünglich aus Biebergemünd. Dort haben mich mein Frauchen und mein Herrchen zusammen mit ihren erwachsenen Töchtern im Juni 2016 abgeholt und mit in mein neues Zuhause genommen.

Was war ich aufgeregt…, aber meine Familie war so liebevoll und geduldig, dass ich mich sehr schnell wohlgefühlt habe.

Mein Frauchen Romana verbringt die meiste Zeit mit mir. Sie geht mit mir zum Hundesport, hält mit mir Mittagsschlaf, macht mit mir lange Spaziergänge und ich darf fast überall dabei sein. Sie ist meine engste Bezugsperson.

Stefan ist mein Herrchen. Er verbringt den Tagesanfang mit mir, falls ich bereit bin so früh aufzustehen und mit ihm raus zu gehen, bevor er zur Arbeit geht. Und, ich liebe die Zeit, wenn er von der Arbeit nach Hause kommt. Dann teile ich ihm sofort mit, dass ich raus möchte. Er denkt, dass ich das mache, weil er der „Klogänger“ für mich ist, aber eigentlich mache ich das, weil ich ihn einfach gerne mal für mich alleine haben möchte.

Zu meiner Familie gehören noch Silke und Marco. Sie wohnen zwar nicht in meinem Zuhause, aber in der gleichen Stadt. Ich freue mich immer sehr, wenn wir sie oder sie uns besuchen. Dann zählt kaum was Anderes. Svenja und Kai wohnen leider nicht in der Nähe und ich kann sie nur selten sehen. Aber wenn, dann ist die Freude umso größer.

Ganz besonders genieße ich es aber, wenn meine ganze Familie zusammen ist und wir z.B. zusammen Wandern oder Langlaufen gehen. Dann bin ich vollkommen zufrieden.

Wurfplanung

Vor kurzem startete wie schon erwähnt ein neues Abenteuer in meinem Leben, von dem ich erzählen möchte.

Angefangen hat alles im Sommer 2017, als ich zusammen mit meiner Familie zu verschiedenen Ausstellungen ging, um zu zeigen, wie hübsch ich aussehe und dort sehr gute Bewertungen erhalten habe. Wofür ich diese brauche, habe ich erst viel später verstanden.

Auch zu dieser Zeit habe ich einen sehr gut aussehenden und lieben Rüden bei den Perro Spaziergängen kennengelernt. Er heißt Jacco, ist zum größten Teil schwarz, mit ein paar weißen Akzenten und ein richtiger Kavalier…

Ach, was soll ich sagen - er hat mir einfach sofort gut gefallen.

Dieses Jahr im April durften wir uns endlich wieder sehen und besser kennenlernen. Da war die Wiedersehensfreude groß.

Gegen Pfingsten hatten meine Familie und ich die freudige Nachricht erhalten...ich war trächtig!! Natürlich waren alle sehr aufgeregt und haben sich sehr gefreut.

Mittlerweile sind meine 5 Welpen auf der Welt und wie erwähnt, haben alle sehr liebevolle neue Familien gefunden.

Aber nichts desto trotz möchte ich dir hier gerne ein paar Bilder meiner Kleinen zeigen. Ihre Namen sind übrigens Ava, Anton, Amaro, Amigo und Anjo.

Es gab nichts Schöneres, als der Rasselbande dabei zuzuschauen, wie sie wachsen, gedeihen und die Welt erkunden. Und es fiel mir sehr schwer mich von ihnen zu trennen, aber wer weiß , welche Abenteuer auf mich warten…. Und vielleicht ja auch auf dich.

Fotos

Kontakt

Romana & Stefan Gall
63755 Alzenau
ililli@perro.bayern